SPD Neureut

 

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 22.06.2015

Mit einer fulminanten Show hat Karlsruhe am vergangenen Samstag offiziell den Festivalsommer eröffnet auf der Bühne vor dem Schloss und mit dem Schloss als riesiger Projektionsfläche: historisch, modern, klangvoll, farbenprächtig, künstlerisch, artistisch, ästhetisch, humorvoll, einfallsreich, strahlend............einfach atemberaubend.
Nun freut sich die Neureuter SPD besonders auf den unmittelbar bevorstehenden Beitrag Neureuts und wünscht allen Mitwirkenden noch einen guten Endspurt bei ihren Vorbereitrungen.
Unser Dank geht zunächst an die Ortverwaltung und hier insbesondere an Achim Weinbrecht, der sich von Anfang an um die Umsetzung der Neureuter Ideen zum Stadtgeburtstag verdient gemacht hat. Das Stadtmarketing unterstützt die Projekte finanziell mit € 2.-- pro Einwohner Neureuts.
Seit vielen Jahren gibt es Klanginstrumente aus Holz auf der Eggensteiner Allee zwischen Schlosspark und dem Adenauer Ring. Nun wird dies auf Neureuter Gebiet dank der Initiative von Irma Boss fortgeführt, aber in deutlich größerem Umfang als zunächst geplant.
10 km Klangpfad mit 11 verschiedenen Stationen hat die Energie von vielen Beteiligten gebunden. Wir möchten uns bei allen herzlich bedanken, die durch ihre Ideen und ihr Engagement dazu beigetragen haben, dass alle Neureuter Ortsteile auf diese besondere Weise miteinander verbunden werden und wir eine langfristige Erinnerung an 300 Jahre Karlsruhe, davon 40 Jahre mit Neureut genießen werden.
Mit der Vorfreude auf das gemeinsame Singen ist auch das Bewusstsein verbunden, dass dies mit hohem persönlichem Einsatz der Projektleiter Birgit Hannig-Waag, Horst Winter und Peter Hannig-Mues verbunden war. Nicht nur die Planung und zahlreiche Besprechungen, sondern auch die Probenarbeit hat vor allem Birgit Hannig-Waag und alle Mitwirkenden beansprucht. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Das gemeinsame Musizieren  trägt zu einem intensiven Miteinander bei und das Ergebnis kann sich sicher „hören“ lassen.
Für das Festmahl in Weiß hoffen wir auf gutes Wetter und bedanken uns vor allem bei Dieter Moser für seine Idee, Konzeption und Durchführung wie etwa die arbeitsintensive Einrichtung und Betreuung der Internetanmeldung. Unser Dank gilt auch den übrigen Vorstandsmitgliedern des FC Fortuna Kirchfeld, die diese Idee mitgetragen und unterstützt haben. Nach ersten Diners en Blanc in diversen Großstädten plante Dieter Moser eine entsprechende Veranstaltung für Neureut. Das Neureuter Festmahl in Weiß wird für die Teilnehmer ein Erlebnis, das alle Sinne ansprechen und dadurch einen besonders starken Eindruck hinterlassen wird. Großstädtisches Flair in Neureut wird eine gelungene Verbindung zum 300.Geburtstag Karlsruhes schaffen.

Barbara Rohrhuber
 

Nächste Temine

Alle Termine öffnen.

03.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Radtour run um Neureut
Informationsfahrt mit dem Fahrrad durch Neureut. Welche Gebiete werden in Zukunft wie bebaut.

10.05.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr InfoStand

11.05.2019, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr InfoStand

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

Ein Service von websozis.info