SPD Neureut

 

Nachrichten des SPD-Ortsvereins Neureut


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Neujahrs-Hock 2012 des SPD-Ortsvereins Neureut

Neujahrskock 2012

Neujahrs-Hock 2012 des SPD-Ortsvereins Neureut

Der traditionelle Neujahrs-Hock der Neureuter SPD fand bei zahlreichen Genossinnen und Genossen, aber auch bei anderen Gästen großen Zuspruch.

Wie schon in den Jahren zuvor waren wir im Brunhilde-Baur-Haus bei Kaffee und leckerem Kuchen aus der Ausbildungskonditorei der Hardtstiftung bestens aufgehoben.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte unsere Ortschaftsrätin Barbara Rohrhuber, die mit ihrer Geige und ihrem Gesang, unterstützt von Sybille Häfele am Klavier, die Gäste begeisterte. Vielen Dank für die überaus gelungene und sehr professionelle Präsentation.

Im Vordergrund des Hocks stand die Kommunikation der Genossinnen und Genossen und die Vorsitzende und Ortschaftsrätin Irene Moser freute sich neben den Ortschaftsräten Klaus Bluck, Martin Bender und Ortschafts- und Gemeinderat Jürgen Marin die Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Doris Baitinger und Gemeinderätin Ute Müllerschön und Gemeinderat Michael Zeh begrüßen zu dürfen. Auch Harald Denecken, Erster Bürgermeister a.D., und Regina Schmidt-Kühner, frühere Landtagsabgeordnete, genoss mit vielen ehemaligen Ortschaftsräten den Nachmittag.

 

Nächste Temine

Alle Termine öffnen.

03.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Radtour run um Neureut
Informationsfahrt mit dem Fahrrad durch Neureut. Welche Gebiete werden in Zukunft wie bebaut.

10.05.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr InfoStand

11.05.2019, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr InfoStand

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

24.04.2019 13:23 Achim Post zu Vorschlag Manfred Weber/Bürokratieabbau in Europa
Webers Vorschläge sind ein durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste EVP-Spitzenkandidat Weber will sich dafür einsetzen, überflüssige EU-Gesetze abzuschaffen. Durchsichtiger Populismus – sagt Achim Post. Zu den wirklichen Zukunftsaufgaben Europas schweige die Union. „1000 europäische Gesetze wieder abzuschaffen ist kein Zukunftsprogramm für Europa, sondern ein ziemlich durchsichtiger Griff in die populistische Mottenkiste. Man fragt sich, was Webers

Ein Service von websozis.info