SPD Neureut

 

Spendenübergabe an Freundeskreis Hallenbad Neureut e.V.

Veröffentlicht in Gemeindenachrichten


v.l.n.r.: Sabine Meinzer, Barbara Rohrhuber, Herr Winter, Peter Vollmer, Irene Moser

Am Samstag den 25.8.2015 war es soweit:
Im Vorfeld der offiziellen Eröffnung der Kirchweih wurde die Spende der SPD Neureut aus dem Umsatz beim Sommerfest an den Freundeskreis Hallenbad e.V. übergeben.
Barbara Rohrhuber, Ute Fischer, Sabine Meinzer und Irene Moser engagierten sich beim Sommerfest des Hallenbades und verkauften  Eis und es konnte Glücksrad gedreht werden zu Gunsten des Freundeskreises Hallenbad e.V.  Der Vorsitzende Peter Vollmer und der Kassier Herr Winter freuten sich über 220 Euro, mit denen zwei weitere Liegen angeschafft werden können. Es ging uns aber nicht nur darum dem Freundeskreis eine Spende zu übergeben, sondern vielmehr darum unsere Verbundenheit mit dem Hallenbad zu zeigen und auch aktiv an der Attraktivitätssteigerung mit zu gestalten.
Es war ein erfolgreicher Tag und wir freuen uns auf weitere gelungene Aktionen, gerne auch wieder mit der SPD Neureut.
Herzlichen Dank an alle Aktiven beim Sommerfest, insbesondere an
Peter und Ingrid Vollmer, die mit vielen guten Ideen und großem  Engagement dabei sind. Herzlichen Dank auch an Herrn Nau und das Hallenbadteam.
Ihre Irene Moser, Vorsitzende SPD Neureut

 

WebsoziInfo-News

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von websozis.info