SPD Neureut

 

Besuch des Evangelischen Kindergartens in der Oberfeldstraße

Veröffentlicht in Allgemein

Die neue Leiterin des evangelischen Kindergartens im Oberfeld Frau Fränkle und Ralph Lamprecht, der schon seit vielen Jahren Finanzen und Bauvorhaben der Kirchengemeinde Neureut Süd betreut, empfingen Stadt- und Ortschaftsrätin Irene Moser, Ortschaftsrätin Barbara Rohrhuber und Ortschaftsrat Harald Denecken kurz vor den Sommerferien des Kindergartens. Anlass für den Besuch war einmal das bevorstehende Bauvorhaben, aber auch ein allgemeines Interesse an der Einrichtung und ihrer Entwicklung.


Durch den geplanten Umbau können die Vorgaben für den Ganztagesbetrieb noch besser erfüllt werden, so dass es ab dem kommenden Kindergartenjahr drei Ganztagesgruppen und noch eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten geben wird. Die Personalsituation ist aktuell nicht angespannt und die Kinder genossen gut betreut den schönen Außenbereich auf zwei Ebenen. Mit Weitblick und Flexibilität passte und passt die evangelische Kirchengemeinde Süd in ihren beiden Einrichtungen ihr Angebot kontinuierlich an die sich ändernde Nachfrage vor allem nach Ganztagesplätzen und nach Plätzen für unter Dreijährige an.

v.l.n.r.: Frau Fränkle, Barbara Rohrhuber, Herr Lamprecht, Harald Denecken, Irene Moser

v.l.n.r.: Frau Fränkle, Barbara Rohrhuber, Herr Lamprecht, Harald Denecken, Irene Moser

 

Nächste Temine

Alle Termine öffnen.

12.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Neujahrs-Hock
Die SPD Neureut und Freunde treffen sich zum Neujahrsempfang bei Kaffe Kuchen und etwas Kultur.

31.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Mitgliederversammlung
zur Nomminierung der Kandidierenden für den Ortschaftsrat Neureut

07.12.2019, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr Nikolaus Aktion
Die SPD Neureut kommt auf den Neureuter Platz um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

Ein Service von websozis.info