SPD Neureut

 

Parsa Marvi und mehr

Veröffentlicht in Ankündigungen


Irene Moser, Parsa Marvi, Klaus Bluck, Reinhard Linder, Ulrike Lucas

Im Foyer der Badnerlandhalle konnten sich am Samstag interessierte Bürgerinnen und Bürger ein eindrückliches Bild von unserem Bundestagskandidaten Parsa Marvi machen.

Der Ortsverein der SPD hatte zu „Cafe und mehr mit Parsa Marvi“ geladen und es gab ein wohlschmeckendes Angebot
an fairen Produkten.

Trotz der ausklingenden Ferien hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger eingefunden, um Parsa Marvi besser kennen zu lernen. Sympathisch, eindrücklich und klar stellte Parsa Marvi sich und seine Ideen vor und antwortete ausführlich auf zahlreiche Fragen.

Als gebürtiger Iraner mit zwei Staatsbürgerschaften kam er bereits als Kind nach Deutschland und sieht in den Möglichkeiten der
Demokratie gerade im Vergleich zu einem autoritär regierten Land eine große Chance, aber auch einen konkreten Auftrag zu politischem Handeln.
In der Bundespolitik möchte er sich für einen gleichen, gerechten und nach unten begrenzten Lohn einsetzen.

Gute Bildung durch zusätzliche Investitionen und durch verstärkte Zusammenarbeit von Bund und Ländern, Familienförderung,
gerechtere Besteuerung, Sicherheit im Alter durch eine Solidarrente, eine Bürgerversicherung im Gesundheitswesen sind ebenso auf seiner Agenda als künftiges Mitglied des Bundestages wie eine moderne Wirtschaft durch Stärkung der Industriestandorte und durch flächendeckenden Ausbau der Digitalisierung mit Hilfe schnellster Internetverbindungen.

Besonders intensiv widmete sich Parsa Marvi am vergangenen Samstag Neureuter und Karlsruher Themen:
Gegen die Staus rund um die Rheinbrücke möchte er den Bau einer Ersatzbrücke an der bisherigen Stelle und die Öffnung des Knielinger Pförtners gemeinsam mit der Mehrheit des Karlsruher Gemeinderats und mit Oberbürgermeister Dr. Mentrup forcieren.
Parsa Marvi wendet sich gegen eine Nordtangente auf Neureuter Gemarkung und gegen den Hardtwalddurchstich.
Um Mittel für andere Kulturprojekte der Stadt Karlsruhe freizumachen, wird er sich in Berlin entschieden darum bemühen, für das ZKM als Einrichtung von nationaler und internationaler Bedeutung Bundesfördermittel einzuwerben.

Außerdem ist ihm die Wiederaufnahme des KIT in die Exzellenzinitiative des Bundes ein besonderes Anliegen.

Die SPD Neureut bedankt sich bei Parsa Marvi für diesen überzeugenden Auftritt, in dem er sich als vielversprechendes künftiges Mitglied des Bundestages darstellte.


Hierfür benötigt er Ihre Erststimme.

Am Samstag, 14. September, werden wir ab 10:00 Uhr beim REWE-Markt einen Infostand zur Bundestagswahl anbieten.

 

Nächste Temine

Alle Termine öffnen.

12.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Neujahrs-Hock
Die SPD Neureut und Freunde treffen sich zum Neujahrsempfang bei Kaffe Kuchen und etwas Kultur.

31.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Mitgliederversammlung
zur Nomminierung der Kandidierenden für den Ortschaftsrat Neureut

07.12.2019, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr Nikolaus Aktion
Die SPD Neureut kommt auf den Neureuter Platz um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen

Alle Termine

 

WebsoziInfo-News

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

Ein Service von websozis.info